Ernennung von Amschel Mayer Rothschild zum Hoffaktor des Johanniterordens, Ignaz Balthasar von Rinck zu Baldenstein, Brief, 19.12.1803

Mit der Urkunde wird Amschel Mayer Rothschild zum Hoffaktor des Fürsten Ignaz ernannt. Hoffaktoren waren Bedienstete eines Hofes, die den Regenten Kredite zu Verfügung stellten oder Luxusartikel verkauften. Ihr finanzielles Risiko war groß; im Gegenzug lockten aber auch große Gewinne und Privilegien, die die rechtlich benachteiligte Stellung der Juden im Einzelfall verbesserten. Die Hoffaktoren bildeten weitgespannte Familiennetzwerke und versuchten, die erworbene Vertrauensstellung am Hof in der Familie weiterzugeben. Auch die vorliegende Ernennung des Amschel Mayer geschieht, weil schon der Vater, Mayer Amschel Rothschild, dem Fürsten als Oberhof-Agent gedient hatte.

Objektdetails

Titel

Ernennung von Amschel Mayer Rothschild zum Hoffaktor des Johanniterordens

Künstler*in / Hersteller*in

Ignaz Balthasar von Rinck zu Baldenstein

Datierung

19.12.1803

Objektbezeichnung

Brief

Sammlungsbereich

JMF Archiv

Ort

Baden-Württemberg

Literatur

Die Frankfurter Judengasse, Beck Verlag, München 2016- 120

Bildlizenz

Jüdisches Museum Frankfurt CC BY-SA 4.0

Erwerbsdatum

1987

Inventarnummer

JMF1987-0138-042

Ausgestellt

Museum Judengasse, Berufe