Kina für Tischa beAw (Klagelied für die Opfer des Holocaust für den Gottesdienst am 9. Aw), Simon (Shimon) Schwab, Druckerzeugnis, 1959

Der 9. Aw, hebräisch Tisch’a beAw, ist ein Fastenund Trauertag, der an die Zerstörung des Jerusalemer Tempels erinnert. Im synagogalen Gottesdienst werden unter anderem die Klagelieder und besondere Kinot, Trauerlieder, gelesen. Am 9. Aw wird im Gottesdienst auch der Opfer der Schoa gedacht. Die hier gezeigte Kina ist eine Erstauflage in Englisch, Deutsch und Hebräisch. Sie wurde speziell für die neo-orthodoxe Gemeinde in Washington Heights, New York, verfasst. Diese Gemeinde war von Emigranten gegründet worden. Sie beauftragte den ehemaligen Frankfurter Rabbiner Simon Schwab, dem 1936 die Flucht in die Vereinigten Staaten gelang, diese Kina zu verfassen.

Objektdetails

Titel

Kina für Tischa beAw (Klagelied für die Opfer des Holocaust für den Gottesdienst am 9. Aw)

Künstler*in / Hersteller*in

Simon (Shimon) Schwab

Datierung

1959

Objektbezeichnung

Druckerzeugnis

Sammlungsbereich

JMF Archiv

Ort

New York

Material / Technik

Buchdruck auf Papier

Bildlizenz

Jüdisches Museum Frankfurt CC BY-SA 4.0

Erwerbsdatum

14.08.2018

Vorbesitz

Norbert Strauss, 1927

Inventarnummer

JMF2018-0052

Ausgestellt

Rothschild-Palais 2. Etage, Pracht der Gebote, Die Gegenwart des Tempels