Yaar Yizkor, Ludwig Meidner, Aquarell, 1947

Im Sommer 1947 gründeten Juden in England, darunter viele Emigranten, eine Initiative für ein Holocaust-Mahnmal in Palästina. Geplant war ein Gedenkwald (Yaar Yizkor = Wald der Erinnerung), diese Idee tauchte auch in frühen Konzepten zur Gedenkstätte Yad Vashem auf, wurde aber wieder verworfen. Meidner schuf im Sommer und Herbst 1947 mehrere Blätter, die als wohl als Plakate für die Mahnmalsinitiative gedacht waren. Eines der Blätter wurde offenbar vom Yaar Yizkor-Kommittee angekauft, das Mahnmal selbst wurde aber nie realisiert.

Objektdetails

Titel

Yaar Yizkor

Künstler*in / Hersteller*in

Ludwig Meidner

Datierung

1947

Objektbezeichnung

Aquarell

Sammlungsbereich

JMF Kunst

Ort

London

Maße

100 x 70 Passepartout

Material / Technik

Kohle, Wasserfarbe

Bildlizenz

© Ludwig Meidner-Archiv, Jüdisches Museum der Stadt Frankfurt am Main

Erwerbsdatum

Übergabe am 16.02.1994

Vorbesitz

- 1994: aus dem Nachlass des Künstlers

Inventarnummer

JMF1994-0007 II/1255

Ausgestellt

Rothschild-Palais 3. Etage, Kunst und Exil