Tephila Vetanachunim. Die täglichen Gebete der Israeliten mit deutscher Übersetzung., Unbekannt, Buch, 1873

Das Gebetbüchlein, das Rabbiner Dr. Heinrich Lemle (1909–1978) bereits als Kind geschenkt bekam, hat ihn bis ins Exil begleitet. Die Flucht des Frankfurter Jugendrabbiners vor den Nationalsozialisten führte über England nach Brasilien. Unter seiner Leitung gründeten deutschsprachige Emigranten 1942 in Rio de Janeiro die Associação Religiosa Israelita. Heinrich Lemles Exilgemeinde stand allen Richtungen des Judentums offen.

Objektdetails

Titel

Tephila Vetanachunim. Die täglichen Gebete der Israeliten mit deutscher Übersetzung.

Künstler*in / Hersteller*in

Unbekannt

Datierung

1873

Objektbezeichnung

Buch

Sammlungsbereich

JMF Historische Sammlung

Ort

Rödelheim

Maße

11,3 x 7,5 x 2,5 cm geschlossen

Material / Technik

Buchdruck auf Papier; Ganzledereinband

Bildlizenz

Jüdisches Museum Frankfurt, Foto: Herbert Fischer CC BY-SA 4.0

Erwerbsdatum

2018

Vorbesitz

Heinrich Lemle, Heinrich Lemle, 1909 - 1978

Inventarnummer

JMF2018-0056

Ausgestellt

Rothschild-Palais 3. Etage, Gegenwart