Ernennung von Amschel Mayer Rothschild zum fürstlichen Hoffaktor vom Herzogtum Thurn und Taxis, Karl Anselm ˜vonœ Thurn und Taxis, Urkunde, 17.01.1804

Mit diesem Schriftstück wurde Amschel Mayer Rothschild zum Hoffaktor des Fürsten von Thurn und Taxis ernannt. Sein Vater hatte den Fürsten um diesen Titel für seinen Sohn gebeten. Hoffaktoren hatten die Aufgabe, Königen und Fürsten Kredite zu beschaffen oder Luxuswaren zu liefern. Dabei war es üblich, für mehrere Auftraggeber zu arbeiten. Der Vater Mayer Amschel Rothschild arbeitete für sechs verschiedene Höfe und wurde sechsmal offiziell zum Hoffaktor ernannt. Die Ernennungen erhöhten das Ansehen der Familie und waren mit besonderen Rechten und Zollbefreiungen verbunden. Sie begründeten vor allem wichtige Verbindungen zu den Fürsten und ihren Beamten.

Objektdetails

Titel

Ernennung von Amschel Mayer Rothschild zum fürstlichen Hoffaktor vom Herzogtum Thurn und Taxis

Künstler*in / Hersteller*in

Karl Anselm ˜vonœ Thurn und Taxis

Datierung

17.01.1804

Objektbezeichnung

Urkunde

Sammlungsbereich

JMF Archiv

Ort

Frankfurt am Main

Maße

54 x 75 cm

Material / Technik

Pergament

Bildlizenz

Jüdisches Museum Frankfurt, Foto: Herbert Fischer CC BY-SA 4.0

Erwerbsdatum

1987

Inventarnummer

JMF1987-0138-007

Ausgestellt

Rothschild-Palais 1. Etage, Die Familie Rothschild, Kabinett 1