Männerkopf, Ludwig Meidner, Zeichnung, 1925

Meidners Auseinandersetzung mit der Religion fand ihren Niederschlag auch in zahlreichen Porträts. Diese tragen häufig selbstbildnishafte Züge, wobei oft nur einzelne Gesichtspartien eine deutliche Ähnlichkeit mit der Physiognomie Meidners aufweisen. Gemeinsam ist den Porträts eine rhetorische Grundhaltung, die sich aus dem Bild heraus an den Betrachter wendet. Durch den Blick oder die Gestik wird dieser direkt angesprochen.

Objektdetails

Titel

Männerkopf

Künstler*in / Hersteller*in

Ludwig Meidner

Datierung

1925

Objektbezeichnung

Zeichnung

Sammlungsbereich

JMF Kunst

Ort

Berlin

Maße

100 x 70 cm Passepartout

Material / Technik

schwarze Kreide auf gelbem Papier

Signatur / Beschriftung

signiert und datiert u.l.: LM 1925 Signatur

Bildlizenz

© Ludwig Meidner-Archiv, Jüdisches Museum der Stadt Frankfurt am Main

Erwerbsdatum

16.02.94

Vorbesitz

aus dem Nachlass des Künstlers

Inventarnummer

JMF1994-0007 II/0440