Teller und Tortenplatte mit Zwiebelmuster und Metalleinfassung aus dem Besitz von Alice Frank , Wiener Porzellanmanufaktur Augarten, Teller, 1. Viertel 20. Jahrhundert

Diese Tortenplatte stammt ursprünglich aus dem Besitz von Alice Frank. Als sie 1933 Frankfurt verließ, um zu ihrer Tochter Leni Elias nach Basel zu ziehen, schenkte sie die Platte zum Abschied der Hausangestellten einer Nichte, Erna Brück. Noch 1985 erinnerte sich diese: »Diese Tortenplatte mit Nickelrand ist ein Abschiedsgeschenk von Anne Franks Großmutter. Frau Alice Frank überreichte mir dieselbe als sie in die Schweiz auswanderte. Habe die Platte sehr in Ehren gehalten.«

Objektdetails

Titel

Teller und Tortenplatte mit Zwiebelmuster und Metalleinfassung aus dem Besitz von Alice Frank

Künstler*in / Hersteller*in

Wiener Porzellanmanufaktur Augarten

Datierung

1. Viertel 20. Jahrhundert

Objektbezeichnung

Teller

Sammlungsbereich

JMF Historische Sammlung

Maße

4,7 x 39,5 cm

Material / Technik

Porzellan; Nickel, genietet

Bildlizenz

Jüdisches Museum Frankfurt, Foto: Herbert Fischer CC BY-SA 4.0

Erwerbsdatum

23.03.2011

Vorbesitz

- 1938: Alice Frank, Frankfurt, 1938 - 1985: Erna Bück, Ostbahnhofstr. 9, Franfurt am Main, Haushälterin bei Cousine von Otto Frank, 1985 - 2011: Familie Tinkl, Bad Vilbel. Überreicht von Erna Bück "zum Gedenken", Alice Betty Frank, geborene Stern, 1865 - 1953

Inventarnummer

JMF2011-0026

Ausgestellt

Rothschild-Palais 1. Etage, Die Familie Frank