Drei Figuren in nächtlicher Landschaft, Ludwig Meidner, Kohlezeichnung, 1935

Das düstere Blatt gehört in das Umfeld eines „Visionen“ betitelten Zyklus von Kohlezeichnungen, den Ludwig Meidner ab Mitte der 1930er Jahre schuf. Die drei Figuren lassen sich zwar anhand ihrer Körperlichkeit und ihrer langen Gewänder Meidners religiösen Figurendarstellungen zuordnen, trotzdem ist die nächtliche Szene auch im Kontext der zunehmenden Entrechtung und Verunsicherung der Jüdinnen und Juden im nationalsozialistischen Deutschland zu verstehen.

Objektdetails

Titel

Drei Figuren in nächtlicher Landschaft

Künstler*in / Hersteller*in

Ludwig Meidner

Datierung

1935

Objektbezeichnung

Kohlezeichnung

Sammlungsbereich

JMF Kunst

Ort

Deutschland

Maße

100 x 70 cm Passepartout

Material / Technik

Kohle

Signatur / Beschriftung

monogrammiert und datiert i. d. Z. u. r.: hebräisches Monogram (Mem) LM 35 695 (=1934/35) Signatur

Bildlizenz

© Ludwig Meidner-Archiv, Jüdisches Museum der Stadt Frankfurt am Main

Erwerbsdatum

16.02.1994

Vorbesitz

aus dem Nachlass des Künstlers

Inventarnummer

JMF1994-0007 II/0677